Bild: Carlsen Verlag

Harry Potter und der Stein der Weisen

Eine Buchvorstellung von Viana Hoidn

Harry Potter ist der Sohn von Lilly Evens und James Potter, die durch einen Fluch von Lord Voldemort sterben, den eigentlich Harry hätte abbekommen sollen. Lilly stirbt für ihren Sohn und schützt ihn durch die Liebe zu ihm. Dadurch prallt der Fluch auf den dunklen Lord zurück, der zu einer jämmerlichen Gestalt wird, welche fortan nur im Körper eines anderen leben kann.

Die drei Hogwarts-Lehrer (die Schule für Hexerei und Zauberei) Minerva McGonagall, Rubeus Hagrid und Albus Dumbledore bringen den kleinen Harry zum Aufwachsen zu seinem Onkel Vernon Dursley, Tante Petunia Dursley und dem Cousin Dudley Dursley, bei denen er elf lange Jahre unter Qualen lebt.

Als Harry alt genug ist, um auf die Zauberschule zu gehen, bombardiert Hogwarts die Dursleys mit Einladungs-Briefen. Harry versucht immer wieder einen der Brief zu bekommen, aber Vernon lässt ihn nicht aus den Augen und verhindert das. Irgendwann werden es so viele Briefe, dass die Dursleys mit Harry in ein Haus auf einem See fliehen. Dort schlägt in der Nacht von Harrys 11. Geburtstag Hagrid die Tür der Hütte ein und nimnmt Harry mit nach Hogwarts.

Dort erwarten Harry sehr viele Abenteuer. Er wird vom sprechenden Hut in das Haus Gryffindor eingeteilt und nach einigen Tagen von McGonnagall auch in die Quidditch-Mannschaft hinzugefügt. Er lernt dort seine beiden besten Freunde kennen: Hermine Jean Granger und Ronald Bilius Weasley. Sie erfahren von dem Stein der Weisen, mit dem man das Lebenselexier brauen kann.

Als erstes haben die drei Professor Severus Snape im Verdacht. Hagrid verplappert sich gegenüber Professor Quirrell und dem Trio. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Stein. Sie müssen Rätsel absolvieren und Verletzungen ertragen. Am Ende stellt sich heraus, dass nicht Snape hinter der Gier steckt, sondern Professor Quirrell, in den sich Lord Voldemort/Tom Riddle (dunkler Zauberer, welcher Harrys Eltern umgebracht hatte) eingenistet hat. Er fordert Harry dazu auf, zu sagen was er in dem Spiegel Nerhegeb (Spiegel, welcher zeigt, was man sich am sehnlichsten wünscht) sieht. Harry lügt, doch der dunkle Lord weiss es. Als Harry sich bedroht fühlt, berührte er Quirrell und er zerfällt zu Staub. Harry wacht im Krankenflügel auf und erfährt, dass der Stein der Weisen zerstört wurde, damit so etwas nicht nochmal passiert.

Für dieses Buch solltest Du Dir etwas Zeit einplanen, es kommt aber sehr auf die Geschwindigkeit und Lust des Lesers an (außerdem gibt es das Buch sowie alle Folgebücher auch als Film). Es ist ein sehr spannendes und tolles Buch, welches ich unbedingt weiterempfehlen würde!!! Deshalb gibt es für das Buch von mir: 5 von 5 Sterne