Alle Bilder: soulbottles.de

Glasflasche mit guter Seele

In der Schule und in der Freizeit trinken wir meistens aus Plastikflaschen. Wer auf seine eigene Glasflasche umsteigt, schützt nicht nur Klima und Umwelt. Mit einem schicken Motiv auf der eigenen Trinkflasche wie von Soulbottle macht Trinken sogar Spass.

Ein Selbstversuch von Amy Ohl

Bisher habe ich immer eine Plastikflasche mit in die Schule, zu Freunden oder mit zu Ausflügen genommen. Denn Plastikflaschen haben ihre Vorteile: sie sind sehr leicht, sie zerbrechen nicht und man muss sie nicht auswaschen, denn man gibt sie einfach im Supermarkt wieder zurück und bekommt dafür Geld (den Unterschied von Mehrwegflaschen und Einwegflaschen kennen die wenigsten, hier haben wir es erklärt). Und das geht sicher vielen so. Man denkt sich einfach nichts dabei.

Aber pro Minute werden weltweit eine Millionen Plastikflaschen hergestellt, von denen nur 7% wieder recycelt werden. So wurde allein im Jahr 2022 bisher 8,3 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Plastik ist fast überall in Verpackungen versteckt und gelangt über viele Wege in die Umwelt und ins Meer. Und auch in Deutschland greifen 68 Prozent der Menschen täglich zu Mineralwasser in Plastikflaschen.

Doch es gibt es eine gute und nachhaltige Alternative: eine Trinkflasche aus Glas. Ich habe mir für einen Selbstversuch eine Glasflasche von der Marke
soulbottles auf Kosten der Schülerzeitung bestellt, mit dem Jubiläums-Motiv "refill and create change". Der Versuch ging über sechs Wochen. Die Flasche war mit auf Klassenfahrt, wurde zu Ausflügen mitgenommen und sie hat mich jeden Tag in die Schule begleitet und bei Outdooreinsätzen bei den Pfadfindern. Und sie begleitet mich immer noch.


Diese Flasche habe ich getestet

Es gibt viele unterschiedliche Designs für eine soulbottle, die wirklich jeden ansprechen, mit Sprüchen, bunten Motiven von KünstlerInnen aus aller Welt, verschieden farbigen Deckeln und der Möglichkeit, sich seinen Namen auf die Flasche gravieren zu lassen.

Soulbottles unterscheiden sich von normalen Glasflaschen, denn sie bestehen aus einem sehr stabilen Glas, sie werden umwelt- und klimafreundlich und fair in Deutschland produziert, sie bestehen zu 60-80 Prozent aus Recyclingglas und sind zu 100 Prozent Plastikfrei, da selbst der Deckel aus Keramik ist. Geht mal etwas am Verschluss kaputt, kann man jedes Teil einzeln nachbestellen, so lebt die Flasche immer weiter.


So wird die Soulbottle hergestellt

Man kann auch Getränke mit Kohlensäure in eine soulbottle einfüllen, ohne das sie ausläuft. Außerdem besitzt eine soulbottle eine größere Trinköffnung als eine normale Glasflasche (ganz genau sind es 3cm), so dass man bequemer daraus trinken kann.

Bei jeder Bestellung einer soulbottle wird zudem 1 Euro an das Projekt
WASH’n soul gependet. Durch das Projekt erhielten bisher schon 80.000 Menschen in Sambia (das liegt im Süden von Afrika) Zugang zu sauberem Wasser und zu Toiletten.



Nach 6 Wochen Dauertest mit der Soulbottle kann ich sagen: ich trinke jetzt lieber aus einer Glasflasche als aus einer Plasktikflasche, es schmeckt einfach besser. Außerdem habe ich viel mehr Wasser getrunken als vorher, denn man hat ein gutes Gefühl, da man etwas Gutes für Umwelt und Klima tut. Das Design gefällt mir sehr gut und das Trinken fühlt sich durch die breitere Öffnung viel besser an.

Natürlich muss man die Flasche am Ende des Tages mit heissem Wasser auswaschen oder man stellt sie einfach mit in die Spülmaschine. Und natürlich ist sie schwerer als eine Plastikflasche. Und natürlich muss man etwas aufpassen, denn unkaputtbar ist das Glas natürlich nicht. Aber das hat mich alles nicht davon abgehalten, sie auch noch nach dem Test weiter zu nutzen, denn die Vorteile überwiegen. Das sehen auch ganz viele andere Menschen so, denn soulbottle hat seit 2012 bereits über 450.000 Stück seiner Glasflaschen verkauft und dadurch 21 Millionen Plastikflaschen eingespart.



Plastikflaschen benutze ich jetzt keine mehr, sondern ich fülle einfach Leitungswasser in meine soulbottle. Leitungswasser ist nicht nur gesünder als Wasser aus dem Supermarkt, sondern auch umweltfreundlicher. So spare ich jedesmal eine Menge an klimaschädlichem CO2 und Plastik. Und günstiger als Wasser aus der Plastikflasche ist es auch: 1 Liter Leitungswasser kostet nicht mal 1 Cent.

Zugegeben: der Preis einer soulbottle hat es in sich. Je nach Grösse und Motiv kostet sie zwischen 19,90 Euro (hier passen 0,6 Liter rein) bis rund 35 Euro (hier passen dann bis 1 Liter rein). Wem das etwas zu teuer ist, kann zu einer soulbottle greifen, die kleine Fehler beim aufgedruckten Motiv oder ein schon älteres Motiv hat.
Sie sind 20 bis 35% günstiger, dafür muss man sich beim Motiv überraschen lassen. Oder man nutzt den Gutschein-Code von soulbottle: wenn man beim Bezahlen den Code RI646YQ eingibt, werden 10% vom Preis abgezogen.

Oder Du findest zu Hause noch eine normale Glasflasche, damit funktioniert es natürlich auch.